Jüchen: Pferdezüchter aus Waal wird mit seinem Team Weltmeister -> Jüchen: Reiter aus Waal wird Weltmeister mit seinem Stall

Index

Jüchen: Pferdezüchter aus Waal wird mit seinem Team Weltmeister -> Jüchen: Reiter aus Waal wird Weltmeister mit seinem Stall

In einer spektakulären Vereinigung von Talent und Teamarbeit hat sich ein Reiter aus Waal den höchsten Titel im Pferdesport gesichert. Der erfahrene Pferdezüchter aus der Region ist mit seinem hoch qualifizierten Team zum Weltmeister in Jüchen gekürt worden. Diese außergewöhnliche Leistung ist nicht nur ein großer Erfolg für den Reiter selbst, sondern auch für die gesamte Reitszene in der Region. Wir gratulieren dem Sieger herzlich zu diesem großartigen Erfolg und freuen uns darauf, mehr über seine Erfahrungen und Strategien zu erfahren.

Weltmeistertitel für Waaler Pferdezüchter: Leon Pferdmenges triumphiert mit seinem Team

Erneut hat ein Pferdezüchter namens Pferdmenges einen Weltmeistertitel ins beschauliche Waal geholt: Nach dem Sieg seines Bruders Yannick als alleiniger Weltmeister im Jahr 2022 wurde nun auch Leon Pferdmenges mit dem Team Rheinland auf dem Pferdegestüt Stutteri Ask in Dänemark als bester Pferde-Jungzüchter der Altersklasse 18 bis 25 Jahre ausgezeichnet.

Die Pferdezucht war schon von klein auf ein wichtiges Thema in Leon Pferdmenges Leben. Es wurde mir und meinem Bruder praktisch in die Wiege gelegt, sagt der 23-Jährige, der mit seinem älteren Bruder auf einem Reiterhof in Waal aufgewachsen ist. Aktiv befasst sich der Jungzüchter aber erst seit 2013 – zu diesem Zeitpunkt war er 13 Jahre alt – mit dem Thema, das ihn bereits 2014 auf seinen ersten Wettkampf trieb.

Ich war schon immer pferdeverrückt und bin dann einfach bei der Sache geblieben, sagt Pferdmenges, der außerdem froh darüber ist, sein Hobby nicht nur mit seinem Bruder zu teilen, sondern es auch zu seinem Beruf zu machen.

Das Team Rheinland

Das Team Rheinland

Das Team Rheinland besteht aus Leon Pferdmenges, Nele Kopka, Celine Koert und Fabienne Dürselen. Der Trainer der Gruppe, Stefan Baehren, bezeichnet das Team als relativ unerfahren. Die anderen drei Teammitglieder befinden sich gerade mal in ihrem dritten Meisterschaftsjahr.

Besonderen Wert legt der Weltmeister bei seiner Zucht auf den Charakter und die Gesundheit der Pferde. Er findet, dass beide Aspekte in den vergangenen Jahren von vielen Züchtern eher vernachlässigt wurden.

Der Weg zum Titel