Oberbergischer Kreis trainiert zukünftige Jugendleiter

Index

Oberbergischer Kreis trainiert zukünftige Jugendleiter

Der Oberbergische Kreis hat sich zum Ziel gesetzt, die Zukunft der Jugendförderung in der Region zu sichern. Im Rahmen eines umfassenden Fortbildungsprogramms werden zukünftige Jugendleiter auf ihre Aufgaben vorbereitet. Die Teilnehmer erfahren in verschiedenen Modulen, wie sie junge Menschen erfolgreich fördern und unterstützen können. Das Programm umfasst unter anderem Themen wie Jugendpsychologie, Pädagogik und Projektmanagement. Durch diese Initiative will der Oberbergische Kreis sicherstellen, dass die nächste Generation von Jugendleitern bestmöglich auf ihre Aufgaben vorbereitet ist, um die Jugendlichen in der Region optimal zu unterstützen.

Die Jugendleiterschulung des Kreisjugendamtes: Ein wichtiger Schritt zur Qualifizierung ehrenamtlicher Mitarbeiter

Die Arbeit von ehrenamtlich tätigen Jugendleiterinnen und Jugendleitern ist sehr vielfältig. Ob Planung eigener Gruppenstunden, Organisieren und Leiten einer Ferienfreizeit oder aber Unterstützung der offenen Arbeit in Jugendzentren. Um sich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sicher bewegen zu können, braucht es ein Fundament an Wissen aus verschiedenen Fachbereichen.

Neben organisatorischen Aspekten gehören dazu auch Grundkenntnisse im Bereich der Pädagogik, des Kinderschutzes, der Rechts- und Versicherungsfragen und vieles mehr. Um genau dieses Wissen zu vermitteln, bietet das Kreisjugendamt regelmäßig Schulungen für ehrenamtlich Mitarbeitende an.

Die Jugendleiter-Card (Juleica) - ein bundesweit einheitlicher Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter