Wer Führerscheine tauschen muss, kann das in Wermelskirchen tun

Index

Wer Führerscheine tauschen muss, kann das in Wermelskirchen tun

Seit Kurzem bietet die Gemeindeverwaltung Wermelskirchen einen besonderen Service für alle, die ihren Führerschein austauschen müssen. Die neue Regelung ermöglicht es den Bürgern, diesen Vorgang nun direkt vor Ort durchzuführen, ohne dass ein Besuch bei der Zulassungsstelle erforderlich ist. Dieser Schritt soll die Verwaltungsbürokratie erleichtern und die Zeitersparnis für die Bürger erhöhen. Die Gemeindeverwaltung Wermelskirchen setzt damit ein Zeichen für mehr Kundenorientierung und Effizienz in der Verwaltung.

Führerschein-Umtausch in Wermelskirchen: Bis 2033 müssen Führerscheine ersetzt werden

Im Rheinisch-Bergischen Kreis müssen bis 2033 insgesamt rund 150.000 Inhaber einer Fahrerlaubnis ihre alten Papier- oder Kartenführerscheine in neue EU-Kartenführerscheine tauschen. Der Umtausch der alten Führerscheine ist Pflicht.

Um nicht alle Dokumente gleichzeitig ersetzt werden und die Anträge rechtzeitig bearbeitet werden können, wurden die Fristen für den Umtausch gestaffelt: bei Inhabern von Papierführerscheinen, grau oder rosa, nach Geburtsjahrgängen und bei Inhabern von alten Kartenführerscheinen nach Ausstellungsdatum.

Neben der dafür notwendigen Antragstellung in der Fahrerlaubnisbehörde im Kreishaus können Umtauschanträge auch in den lokalen Bürgerbüros wie im Wermelskirchener Rathaus gestellt werden.

Fristen für den Umtausch