Wermelskirchen: Dirk Kiel gelten als 'Promi-Friseur'

Index

Wermelskirchen: Dirk Kiel gelten als 'Promi-Friseur'

In der rheinischen Stadt Wermelskirchen hat sich ein Friseur einen besonderen Namen gemacht. Dirk Kiel, Inhaber des Friseursalons Kiel's Hairstyling, genießt nicht nur regional einen guten Ruf, sondern ist auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Viele Prominente aus der Unterhaltungsbranche und dem Sportbereich gehören zu seinen Kunden und lassen sich von ihm die Haare schneiden. Daher gilt Dirk Kiel inzwischen als 'Promi-Friseur' und ist ein beliebter Gast in den Medien.

Der Friseur für die Stars: Dirk Kiel pflegt die Haare von Promis und Privatpersonen in Wermelskirchen

Dirk Kiel, der 56-jährige Friseur aus Wermelskirchen, ist bekannt für seine Arbeit mit prominenten Kunden. Doch er selbst möchte nicht als Promi-Friseur bezeichnet werden. Menschen sind Menschen. Der Begriff 'Promi' ist ja heutzutage fast schon ein Schimpfwort durch die ganzen Reality-Sendungen, sagt er.

Graue Haare, Dutt und Designer-Kleidung: Dirk Kiel wirkt durch und durch sympathisch und gar nicht schicki-micki. Er ist sich bewusst, dass seine prominenten Kunden keine große Aufhebens machen möchten, wenn sie in seinem Salon sind. Bis auf wenige Ausnahmen wollten sie sowieso keinen Hype anfachen, desto weniger frei können sie sich bewegen, erklärt er.

Dirk Kiel teilt nicht gerne Namen seiner prominenten Kunden mit, da er Diskretion verspricht. Das habe ich noch nie gemacht, sagt er. Wer einen Termin bei ihm machen möchte, muss mit sechs Wochen Wartezeit rechnen. Es gibt jedoch auch vier angestellte Vollzeitkräfte und je drei Aushilfen in der Stadt und in der Niederlassung im Altenheim am Vogelsang.

Vom Azubi zum Meister

Vom Azubi zum Meister

Dirk Kiel begann seine Karriere als Azubi im Salon Petaicik. Später wurde er Meister und Prüfer bei der Friseur-Innung. Er erinnert sich an seine Anfänge und sagt: Die Münchner Kunden sind sehr speziell. Da ist man vorne herum nett und Bussi-Bussi, aber sobald jemand gegangen ist ..

Dirk Kiel hat auch Erfahrungen im Modellgeschäft gesammelt. Er modelte in den 1980er-Jahren für die Strick-Zeitschrift Lana und styelte und schminkte Models für Modenschauen im Bürgerzentrum. Er erinnert sich an diese Zeit und sagt: Das war der Beauty Circle, den Petra Nova organisiert hatte.